Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik

Herzlich Willkommen auf unserer Projektwebseite

Hier finden Sie alle aktuellen Entwicklungen im Projekt Mehr dazu

Forschungsprojekt Sokapi-R

Seit 01.08.2021 fördert und begleitet das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) im Rahmen der Bekanntmachung "Kurz- und mittelfristige soziale Anpassungsprozesse der Bevölkerung in unterschiedlichen Zivil- und Katastrophenschutzlagen" (02/2020) die "Entwicklung eines Sozialkapital-Radars für den sozialraumorientierten Bevölkerungsschutz (Sokapi-R)".

Das Projekt knüpft an Vorarbeiten im BMBF-Projekt ResOrt an und intensiviert die dortigen Analysen mit dem Ziel einer praxisbezogenen Übertragung in den sozialraumorientierten Bevölkerungsschutz. Die Ziele des Projekts sind 1. die Entwicklung eines lokalen Sozialkapital-Radars, mit dem sich die kollektiven Anpassungsleistungen sozialer Gemeinschaften nachvollziehen und im Krisenfall identifizieren lassen und 2. die darauf aufbauende Ableitung von Rahmenempfehlungen für die Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz.

Koordiniert wird das Projekt durch den Lehrstuhl für Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Objektsicherheit der Bergischen Universität Wuppertal unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Frank Fiedrich. Unterstütztung erhält der Lehrstuhl durch das DRK-Generalsekretariat sowie durch die assoziierten Partner vom Verband für sozial-kulturelle Arbeit (VskA), dem Behörden Spiegel, dem Wuppertaler Zentrum für gute Taten und der Stadt Wuppertal.

Projektverantwortung

Prof. Dr.-Ing. Frank Fiedrich

Telefon: +49 202 439-5603 | Fax: +49 202 439-5601

Bergische Universität Wuppertal

Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik,

Fachgebiet für Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Objektsicherheit

Dr. Tim Lukas und Bo Tackenberg, M.A.

Telefon: +49 202 439-5609

E-Mail: tackenberg[at]uni-wuppertal.de | lukas[at]uni-wuppertal.de

Weitere Infos über #UniWuppertal: